Un día descubrió los terribles secretos que escondían sus dioses... y así fue como empezó la revolución.



Translate

Zusammenfassung

Die unberechenbaren Reisen des Pythagoras IV


Pythagoras der IV tritt eine Reise an, deren unvorhersehbare und verwirrende Route die die Phantasie für ihn und seine Freunde geplant hat. Und auf dieser langen Reise begegnet er zum ersten Mal der Kraft seines unbesonnenen, aber guten und mutigen Herzens.


Es gibt vier Bücher:

1. Bloß keine Prophezeiungen!
2. Das Geheimnis des Kriegers
3. Der Krieg der Götter
4. Die letzte und die erste Reise

Allgemeine Zusammenfassung

An einer Stelle im Universum des Schöpfergeists, weit abgeschieden von den Irrungen und Wirrungen des phantastischen Universums, treibt das tüchtige und kalkülbestimmte Numeria dahin. Voller Büros, Berechnungswerkstädten und Rechenoperationsfabriken ist Numeria seit vielen tausend Jahren die Heimat der gehorsamen Numeri gewesen, die den Allwissenden Erschaffern der Mathematik stets mit Inbrunst gedient haben.

Jetzt hat die Große Wissenschaft Einzug in Numeria gehalten und der Große Palast Matemàtikhá mit seinen tausend und abertausend Stockwerken wächst ohne Unterlass. Doch obwohl die Numeri sich ganz und gar ihrer Arbeit widmen und ihren Göttern mit großer Ergebenheit dienen, haben sie nicht die leiseste Ahnung, wozu all die Berechnungen gebraucht werden, mit denen ihre Götter sie beauftragen.

Eines Tages entdeckt der Numerio Pythagoras IV, dass die Götter – der Großen Wissenschaft sei Dank – sich gegenseitig zerstören... und Numeria wirkt dabei tatkräftig mit, denn die wirksamsten Waffen wurden mithilfe der detaillierten mathematischen Berechnungen entwickelt, die die Bewohner Numerias für ihre Götter anstellen. Wenn die Erschaffer jedoch ausgelöscht werden, wird auch Numeria nicht mehr existieren. Kann es noch einen Ausweg aus diesem Paradoxon geben?

Die Abgeschiedenheit von Numeria wird nicht mehr lange andauern. Fest entschlossen die Numeri zu unterwerfen und sich der Geheimnisse der Großen Wissenschaft zu bemächtigen, ist die Phantasie aufgetaucht, und nicht nur sie allein, denn mit ihr kamen eine Prophezeiung, ein magischer Kodex und die bösesten Dämonen, die ein Gott überhaupt erschaffen kann.

Die Verwirrung wächst ins Unermessliche und es gibt nicht eine Rechenoperation, die Pythagoras IV und seinen Landsleuten aus der Klemme helfen kann… wäre da nicht ein unbedeutender, betagter und weiser König, der mit den verworrenen Künsten der Phantasie bestens vertraut ist und Pythagoras IV durch das komplizierte Labyrinth dieses Abenteuers führt. Nun wird Pythagoras IV auf seinen neuen, unberechenbaren und gewieften Verbündeten vertrauen müssen, der ihm eine unerwartete Türe zu Werten öffnet, von denen die Numeri bisher nichts wussten.

Auf diese Weise findet Pythagoras IV auf der Mission zur Rettung seiner Welt und seiner Götter zur einzig möglichen Lösung, die zu errechnen nur ein Numerio von seinem Schlag in der Lage ist: die Neuschreibung der Geschichte mittels einer langen Reise, die nicht nur mit einem neuen Anfang endet, sondern Pythagoras IV schließlich auch auf seine selbstsüchtige Vergangenheit und die ungekannte Stärke seines Herzens treffen lässt.
Numeria hat sich als nicht so mathematisch erwiesen wie es sein sollte. Seine Einwohner machen erste, entschiedene Schritte auf einem Weg, der sie in neue und geheimnisvolle Abenteuer führt, und von denen die Allwissenden Erschaffer der Mathematik niemals erfahren sollten. Denn wüssten sie von der Revolution, die sich in dieser unberührbaren Welt der Weisheit und Perfektion zusammenbraut, würden sie Zeter und Mordio schreien.

Überstetzung: Monika Driller

Explosiones nucleares a través de la Historia, por Isao Hashimoto